IMST-Award 2019 für SCHOOL@MUL

Bereits zum 13. Mal wurden am 4. Oktober 2019 in Wien herausragende innovative Unterrichts- und Schulprojekte für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Deutsch und Technik (MINDT) mit den IMST-Awards prämiert. In der Kategorie „Institutionsübergreifende Projekte“ ging die Auszeichnung dabei an das Projekt SCHOOL@MUL.

Die Verleihung fand in feierlichem Rahmen im Audienzsaal des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung statt. Neben Sektionschef Mag. Klemens Riegler-Picker gratulierte u. a. Ing. Mag. Dr. Peter Winkelmayer vom Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie FEEI den Projektleiterinnen Mag. Julia Mayerhofer-Lillie (Montanuniversität Leoben) sowie Prof. Rosina Haider, BEd. MA und Prof. Dr. Cornelia Zobl (KPH Graz). Der FEEI hatte die Patenschaft über den Award für SCHOOL@MUL übernommen. SCHOOL@MUL war 2019 das einzige ausgezeichnete Projekt aus der Steiermark.

IMST-Award

Seit 19 Jahren unterstützt die aus den Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung finanzierte Initiative „IMST – Innovationen Machen Schulen Top!“ Lehrerinnen und Lehrer in ihrem Engagement, den Unterricht in den MINDT-Fächern zu verbessern und innovative Projekte im Unterricht durchzuführen. Bereits zum 13. Mal wurden 2019 herausragende Unterrichts- und Schulprojekte mit den IMST-Awards ausgezeichnet. Jedes Jahr beteiligen sich zahlreiche Pädagoginnen und Pädagogen an dieser Ausschreibung und reichen ihre innovativen Unterrichts- und Schulprojekte ein.

Gruppenfoto von der Verleihung des IMST-Awards 2019 an das Projekt SCHOOL@MUL v.l.n.r.: O.Univ.-Prof. i.R. Dr. Peter Posch (IMST), Prof. Rosina Haider, BEd. MA und Prof. Dr. Cornelia Zobl (KPH Graz), Sektionschef Mag. Klemens Riegler-Picker (BMBWF), Mag. Julia Mayerhofer-Lillie (Montanuni - Öffentlichkeitsarbeit), Ing. Mag. Dr. Peter Winkelmayer (Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie FEEI), Univ.-Prof. Dr. Konrad Krainer (IMST, Dekan der Universität Klagenfurt)
Bei der Verleihung des IMST-Awards 2019 an das Projekt SCHOOL@MUL v.l.n.r.: O.Univ.-Prof. i.R. Dr. Peter Posch (IMST), Prof. Rosina Haider, BEd. MA und Prof. Dr. Cornelia Zobl (KPH Graz), Sektionschef Mag. Klemens Riegler-Picker (BMBWF), Mag. Julia Mayerhofer-Lillie (Montanuni - Öffentlichkeitsarbeit), Ing. Mag. Dr. Peter Winkelmayer (Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie FEEI), Univ.-Prof. Dr. Konrad Krainer (IMST, Dekan der Universität Klagenfurt)
[Foto-Copyright: Froese]